Schlagwort: Fritz!Box

Fritz!Box: Die Notfall IP

Fritz!Box: Die Notfall IP

Mal wieder eine kurze Story aus dem Fundus meiner Missgeschicke.

Bei uns laufen 2 Fritz!Boxen. Eine regelt den Internetanschluss, eine Andere dient als WLAN Extender.

Nun hatte letzte Woche eben diese Fritz!Box, die als Extender dient, eine Fehler, wodurch keines der angeschlossenen Geräte Zugang zum Internet bekam.

Vermutlich hatte sich beim Aktualisieren des OS der Box eine Einstellung geändert.

Ich habe mich daraufhin auf die Box eingeloggt, um die Einstellungen zu prüfen.
Was ich jedoch nicht bemerkt habe war, dass es die Fritz!Box war, die für den Internetanschluss verantwortlich ist.

Ich war also zunächst überglücklich, als ich den vermeintlichen Fehler entdeckte. „Mensch die Box läuft ja auf Router- und nicht Repeater-Betrieb.“

Voller Freude, den Fehler so schnell gefunden zu haben änderte ich die Einstellungen. Box also auf WLAN Repeater und IP-Bezug auf DHCP umgestellt … Gespeichert und … oh shit … warum ist meine Netzwerkverbindung auf einmal getrennt?

Naja wie soll ich sagen beim Blick in die Adressleiste wurde mir klar, was ich da gerade verzapft hatte.

Ich versuchte mich erneut auf die Box einzuwählen, um die Konfiguration wieder rückgängig zu machen, doch naja die Box wartete ja auf einen DHCP Server, um eine Adresse zu bekommen.
Auch das Umstellen der 2. Box auf DHCP Betrieb brachte keine Lösung.

Ich stellte mich schon langsam darauf ein, das komplette Netzwerk und den Internetzugang mitsamt aller VOIP Telefonnummern neu konfigurieren zu dürfen.
Bei der Suche nach dem Vorgehen zum Zurücksetzen der Box auf Werkseinstellungen stolperte ich aber zum Glück über eine interessante Information.

AVM hat in die Boxen eine Hintertür eingebaut. Eine Notfall IP, über die auf die Box zugreifen kann, wenn die Box selbst keine Adresse zugewiesen bekommt.

AVM ich liebe euch dafür!

Sollte euch also ein ähnliches Missgeschick passiert sein, versucht mal eure Box über 169.254.1.1 zu erreichen.

Mir hat es auf jeden Fall viel Arbeit erspart!

Viel Erfolg.

Fritz!Box: Telefonterror aussperren

Fritz!Box: Telefonterror aussperren

Umfragen, Gewinnspiele, seltsame Anrufer mit ausländischem Akzent, wer kennt diese Anrufe nicht.
Die Inhalte und Aufmachungen sind abwechslungsreich, die Wirkung ist immer die Selbe … sie nerven und stören.

Besonders wenn man ältere Menschen im Haushalt hat, können diese sie zum Teil auch ungewünschte und unbeabsichtigte Folgen haben, denn manche Anrufer verkaufen sich und ihre Absicht wirklich gut.
In unserem Haushalt laufen mehrere Rufnummern über eine Fritz!Box und ich sehe regelmäßig, dass solche Nummern nach einander bei allen Nummern anrufen.

Scheinbar werden hier systematisch Rufnummerlisten, die mittels Telefonbüchern erstellt werden, abgearbeitet.
Wirklich davor schützen kann man sich vor diesen Anrufen nur schwer. Man kann den Spam nachträglich eindämmen.

Ich gehe in regelmäßigen Abständen die Anruferliste meiner Fritz!Box durch und schaue nach unbekannten und auffälligen Nummern, die bei mehreren Anschlüssen auftauchen. Diese verifiziere ich dann über das Internet, ob es sich um Spam handelt und trage die Nummern auf der Fritz!Box als Sperre ein. Im Prinzip kein Problem, wäre diese Sperrliste nicht auf 32 Nummern begrenzt.
Diese Zahl habe ich selbst zwar noch nicht erreicht, aber man kann sich ja schon einmal nach alternativen Lösungen umsehen, die ich dann auch gefunden habe.

Ich habe inzwischen auf der Fritz!Box einfach ein internes Telefonbuch angelegt und dort alle zu sperrenden Nummern eingetragen.
Unter Rufsperre kann man dieses Telefonbuch dann als Ganzes sperren. Mit dieser Lösung kann ich nun mehr als 32 Nummern sperren. Zusätzlich kann man das Telefonbuch auch exportieren und importieren, was es mir nun möglich macht, euch meine Sperrliste als Download anzubieten.

Ich werde das File dem Artikel als Download anhängen und regelmäßig aktualisieren.

Auf der Fritz!Box kann man dann unter Telefonie –> Telefonbuch ein neues, leeres Telefonbuch anlegen.
Anschließend klickt man auf „Wiederherstellen“ und liest hier mein File ein.

Jetzt geht man auf Rufbehandlung –> Rufsperren und legt unten eine neue Rufsperre an.
Jetzt wählt man „ankommende Anrufe“ und bei dem Dropdown hinter Bereich, Telefonbuch. Es erscheint ein neues Dropdown Menü darunter. Hier wählt man das vorher angelegte Telefonbuch mit den zu blockenden Nummern.

Nun mit OK bestätigen und diese Nummern werden einen fortan nicht mehr belästigen.

Kurzer Einschub an dieser Stelle.

Wer sich für den Schutz und die Sicherheit der heutigen Kommunikationswege interessiert, für den könnte auch das Internet Gadget Pi-Hole von Interesse sein.
Eine kurze Beschreibung der Vorteile und Funktionsweise habe ich hier verfasst:

Pi-Hole: Was ist das eigentlich?

Gerne können mir in den Kommentaren weitere, mir unbekannte Nummern mitgeteilt werden, ich werde diese prüfen und dann bei der nächsten Aktualisierung dem Telefonbuch beifügen.

Aktuell sind 327‬ Nummern auf der Sperrliste!

Bleibt immer auf dem neusten Stand und folgt mir einfach auf Twitter!

 

Mit dem Start des Downloads wird der Downloadhinweis als gelesen und akzeptiert angesehen!

    Archive

    Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

    ON AIR
    Stream ist aktuell offline