BF1: Zerstörbare, stationäre Waffen – ein Fazit

BF1: Zerstörbare, stationäre Waffen – ein Fazit

Meine Kritik an BF1 nimmt kein Ende. Nachdem ich in meinem letzten Beitrag die fehlende Autobalance und das damit ständig einhergehende Ungleichgewicht der Spielerzahl bemängelt hatte …

BF1: Warum ist das Serversystem ein Griff ins Klo?

… gehe ich heute mal etwas auf das vor einigen Patches geänderte Zerstören der stationären Waffen ein.

Ok, zerstörbar waren sie schon immer. Nur sind sie früher nach einiger Zeit wieder respawnt und waren wieder nutzbar.
Hier hatten wir die Schwäche, dass versierte Piloten durch dieses System die Flugabwehr für eine gewisse Zeit ausschalten konnten und die Spieler den Reapawn der Waffen abwarten mussten. Piloten hatten damit also eine gewisse Zeit Ruhe.

Dann wurde das System dahingehend geändert, dass die Waffen reparierbar wurden. An sich eine absolut nützliche Änderung, Da man nun eine Möglichkeit hat, die Waffen wieder her zu stellen.
Was ich aber absolut bemängeln muss ist, dass gleichzeitig der automatische Respawn der Waffen entfernt wurde.

Da nahezu keiner ein Repaikit ausrüstet ist es nun also so, dass relativ zu Beginn deiner Runde alle Waffen zerstört werden, keiner aber diese wieder repariert.
Könnte man nun dringend eine dieser Waffen brauchen, ist diese mit Sicherheit außer Gefecht. Das Repairkit hat einfach zu wenig Nutzen, als dass sich ein Equippen rentieren würde.

Warum hat man den automatischen Respawn entfernt? Eine Kombination beider Systeme wäre optimal gewesen. Also die Möglichkeit der vorzeitigen Reparatur, aber gleichzeitig ein Timer, nach dessen Ablauf sich die Waffe automatisch regeneriert.
Alternativ könnte man die Vergütung für das Reparieren dieser Waffen deutlich erhöhen, dass es für die Spieler lukrativ wird. Momentan ist diese Vergütung viel zu gering, als dass man dafür den Schraubenschlüssel einpacken würde.

In jedem Fall ist hier eine erneute Anpassung meines Erachtens bitter nötig, jedoch vermute dass wir darauf noch lange warten können, wenn sie überhaupt je stattfinden wird.

Kommentar verfassen

Archive

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: