The Cycle: Lore – Vor dem Sturm (Übersetzung)

The Cycle: Lore – Vor dem Sturm (Übersetzung)

Der Folgende Abschnitt wurde von mir von der original englischen Version übersetzt, die ihr hier findet.

H-C5.09 – Fortuna III

Im Jahr 2298 reichte die Xenoarchäologin Dr. Juliana Irvine ein Dokument zur Überprüfung ein, das mehrere radikale Theorien über H-C5-Planeten annahm. Während der Experten-Prüfung erregte es die Aufmerksamkeit einer Investmentgruppe, die schnell Exklusivrechte an dem Dokument erwarb, es aus der öffentlichen Aufmerksamkeit entfernte und Dr. Irvine und ihr Forschungspersonal umgehend unter strengen NDAs einstellte, um sicherzustellen, dass ihre Forschung weiterhin geheim blieb. Die Gruppe organisierte ein Konglomerat von privaten Unternehmen, die alle auf das Ziel ausgerichtet waren, einen ressourcenreichen, bewohnbaren H-C5-Planeten für sich zu entdecken und zu beanspruchen, ohne die Beteiligung eines Nationalstaates oder der Föderation.

Dieser neue Konglomerat, der nicht direkt mit einem der größeren Megakorps verbunden oder besonders loyal zu ihren Nationen ist, richtete im Jahr darauf eine Expedition mit einer kleinen Flotte ein, deren Flaggschiff als permanente Orbitalstation dienen sollte. Andere Schiffe transportierten zusätzliche Stationskomponenten, Fracht für planetarische Lebensräume und Siedlungen und natürlich Personal zu tausenden. Darüber hinaus wurden mehrere Kolonieschiffe entworfen, die jedoch über ihr wahres Ziel im Unklaren blieben, abgesehen davon, dass es sich um einen neuen bewohnbaren Planeten handelte. Die Einrichtungskosten für den Betrieb waren exorbitant, aber es hatte das Potenzial, dass das Konglomerat einen Status erreicht, der dem etablierten Megakorps entspricht, was in einem optimistischen Szenario zur Gründung einer neuen planetarischen Nation unter ihrer Kontrolle führen könnte.

Die Reise vom nächsten „Sprungpunkt“ der Föderation (eine Methode des Massentransports zwischen zwei Basen, zu extremen Kosten durch den Energieverbrauch) zum H-C5.09 dauerte zehn Jahre, und zur Freude der Gruppe wurde der Planet als H-C5-Typ bestätigt, wobei das Sonnensystem Fortuna nach der Göttin des Glücks getauft wurde. Nach zwei Jahren, in denen die Forschungsstation eingerichtet, die Oberfläche des Planeten kartiert und ein halbes Dutzend Siedlungen errichtet wurden, gaben sie der Föderation den Befund bekannt, ihren Anspruch zu legitimieren. Obwohl dies weit entfernt von einer öffentlichen Bekanntmachung in der Welt als Ganzes war, erregte es dennoch die Aufmerksamkeit der Megakorps, die bereit wären, Landpachten auf einem H-C5-Planeten zu kaufen, sowie die Aufmerksamkeit anderer Fraktionen und potenzieller Siedler.

Sieben Jahre in und mit mehreren korporativen und kolonisierenden Flotten, die in der tiefen Raumfahrt auf den Planeten zusteuern, und mit dem Bau eines „Sprunkpunktes“ innerhalb des Systems begann der Zyklus (The Cycle). Der Verlust von Menschenleben war schrecklich, da jeder Überlebende zur Umlaufbahnstation evakuiert wurde. Um die neue Bevölkerung aufzunehmen, wurden einige der alten Frachter und Kolonieschiffe Teil der Station und die Prospect Station war geboren. Das Glück ist nicht immer gut, wie sich herausstellt.

Unser Planet liegt somit am Rande des bekannten Weltraums, fast ein Jahrzehnt der Reise weg vom nächstgelegenen bevölkerten Planeten der Welt und kaum ein Fleck auf den detailliertesten Karten. Nur diejenigen, die an einem nahezu gesetzlosen Grenzleben interessiert sind, für Abenteurer und Opportunisten, würden erwägen, hierher zu kommen. Die Föderation hat wenig effektive Autorität, aber die Gefahr, dass eines ihrer Schiffe oder Flotten eintrifft, um „Ordnung zu schaffen“.

Überreste von Siedlungen

Während die Evakuierung des Planeten begann, bevor sich der Zyklus zu einer nahezu permanenten Gefahr stabilisierte, blieben die meisten Strukturen und vieles von dem, was sie enthielten, zurück, aufgrund der Kosten für ihre Verlagerung vom Planeten und des erwarteten begrenzten Raums auf der Station oder den das System verlassenden Schiffen. Wie schon vor über zwei Jahrzehnten, seit der Evakuierung des Planeten, hat die Vegetation die meisten Strukturen in Anspruch genommen. Löcher in Strukturwänden und -decken durch Tieraktivität, Prospektoren oder einfach nur durch Verfall sind häufig und lassen mehr Vegetation und Licht herein. Größere Strukturen wurden von lokalen Kreaturen zum Nisten übernommen, mit Knochen- und Kratzspuren, die in Gebieten mit aggressiven Kreaturen häufig vorkommen. Wenn der Zyklus seinen Höhepunkt erreicht, kann es sein, dass einige Elektronikgeräte eingeschaltet werden: Lichter flackern, Flutlicht schaltet sich ein, einige Türen öffnen oder schließen sich plötzlich, gruselige Geräusche spielen über Megaphone, die über das ganze Gebiet verteilt sind, intakte Monitore und Anzeigetafeln schalten sich ein und zeigen Statik, Firmenlogos oder Evakuierungswarnungen an, holographische Assistenten werden „lebendig“, etc.

Interessante Orte (POI):

  • Hauptaußenposten: Großes Gebäude mit angebauten kleineren Gebäuden, umgeben von einer hohen Mauer, mit einem Landeplatz. Die Gebäude beinhalten eine einfache Kaserne, eine Kantine, eine Lobby und mehrere Räume für Arbeit und Lagerung. Dies war die Struktur, zu der die Menschen kamen, bevor sie sich in die Wildnis oder andere Außenposten begaben.
  • Xenobiologisches Forschungszentrum: Ein stark befestigte Anlage mit einigen Gebäuden mit Laborgeräten und Arbeitsplatzkonsolen, begehbarem Gefrierschrank sowie Innen- und Außenställen für die Tierhaltung.
  • Xenoarchäologische Ausgrabungsstätte: Eine leicht befestigte Anlage mit nicht temporären Strukturen, die eine große Grube umgibt.
  • Bergbau-Anlage: Großer Korolev-Bohrer, der direkt in eine seltene mineralische Ressource führt, mit einigen Hilfsmaschinen (Förderband zur Sortiermaschine). Der Zyklus bewirkt, dass er anfängt zu grollen, als ob er sich einschalten würde, obwohl er nicht mehr einen obwohl er nichts mehr ausgraben kann.
  • Abgestürztes Schiff: Kleines Frachtschiff, das kurz nach dem Start während einer Evakuierung abgestürzt ist. Der Zyklus verursachte eine Fehlfunktion in niedriger Höhe, so dass das Schiff weitgehend intakt ist.
  • Verschiedene kleine Strukturen: Kleine Gebäude mit Antennen, Lagerhütten, etc. Diese können abgeschirmte Lagerbehälter enthalten, um wertvolle Dinge von einem Zyklus zum nächsten zu halten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Archive

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

ON AIR
Stream ist aktuell offline